Faszienbehandlung & Black Roll

Unter Faszien kann man sich ein Netzwerk aus hauchdünn bis millimeter dickes Bindegewebe vorstellen,welches unsere Muskeln, Knochen, Nerven und Organe umhüllt und umsorgt. Dieses weisse, kollagene Fasernetzwerk ist extrem gut vernetzt und enthält viele Bewegungssensoren und Blutgefässe die den ganzen Körper durchlaufen und miteinander verbinden.

Wir wissen nun, dass dieses Netzwerk eines unserer wichtigsten Sinnesorgane darstellt!

Faszien lieben es geschoben, bewegt, gedrückt und gezogen zu werde, deswegen eignet sich die Black Roll bestens dazu. Faszientraining ist sehr effektiv und eignet sich für jede Person in jedem Alter. Es gibt viele Ansätze aber wichtig dabei sind leicht federnde Bewegungen kombiniert mit unterschiedlichen Dehnungen. Die Faszienrollen gibt es derweil in verschiedene Stärken und Grössen. Das beste Resultat kann erreicht werden wenn man sich nicht über das persönliche Wohlweh-Grenze hinaus rollt.

Einsatz:

  • Bei Blockaden und starke Muskelverhärtungen.
  • Zur Mobilisierung, Lockerung und um die Faszien zu mehr Flexibilität zu führen.
  • Unbedingt zu erwähnen wäre die gesunde Regeneration nach einer körperlich, anstrengenden Leistung.

Häufig zu behandelnde Beschwerden sind z.B:

  • Muskel, Faszien-und Sehnenprobleme wie Risse, Anrisse und Überlastungen
  • Verspannungen,
  • Schmerzen und Steifigkeit,
  • Für mehr Beweglichkeit und Flexibilität.