Akupunktur

Moxibustion/Moxa, Schröpfen, Ohr Akupunktur | Akupunktur wird als Teil der Tradionellen Chinesischen Medizin (TCM) in der heutigen Medizin anerkannt. Ich setze die Akupunktur ein, wenn ein deutliches Ungleichgewicht der Energie erfasst werden kann. Die richtige Diagnose führt zur richtigen Therapie und deswegen führen folgende Schritte zur Erhebung einer TCM Diagnose:

  • Betrachtung (Zunge, Gesichtsfarbe, Haltung und Bewegung,z.B. auch Auswurf)
  • Hören und Riechen (Ausdruck des Sprechens, Geräusche des Hustens,Stärke der Atmung,Gerüche)
  • 10 Fragen Appetit ,Durst,Urin, Stuhlgang/Gase, Schmerzen, Schlaf,Schwitzen,Energie,Wärme,Zyklus/SS
  • Tasten: Puls, Meridiane und/oder Punkte

Einsatz:

In meiner Praxis verwende ich sterile Einwegnadeln. Manchmal reicht wirklich nur eine Nadel um in Kombination mit Physiotherapie ein sehr gutes und nachhaltiges Resultat zu erzielen.

Die Behandlung kann mit Ohr-Akupunktur, Schröpfen oder auch mit einer anderen Art der direkten Wärmeanwendung, wie Moxa kombiniert werden. Dabei wird Beifuss als Kraut in verschiedene Formen (meistens in Form einer ‚Zigarre‘ ) über bestimmte Punkte gehalten und dabei erwärmt sich der lokale Akupunkturpunkt bis in die Tiefe des Meridians.

Falls erwünscht kann die Akupunktur ohne Nadeln auch mit dem Softlaser erfolgen.

Häufig zu behandelnde Beschwerden sind z.B

  • Tennisellbogen
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Nackenschmerzen oder Nackensteife auch posttraumatisch
  • Chronische Rückenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Depressive Zustände
  • Schwangerschaft und Geburt